„Die Arbeit der Caritas ist von großer Bedeutung. Ich will ein Teil davon sein.“

„Ich bin Julia, 21 Jahre alt und Auszubildende im zweiten Lehrjahr zur stationären Altenpflegerin.

Ich habe mich zu einer Ausbildung in der Altenpflege entschieden, weil ich gerne mit Menschen zusammenarbeite. Die Arbeit des Caritasverbandes ist von großer Bedeutung, und ich will Teil dieser Arbeit sein.

Meiner Meinung nach sind die wichtigsten Eigenschaften für den Job Einfühlsamkeit, Verständnis und die Fähigkeit, liebevoll mit Menschen umzugehen.

Ich wurde von Anfang an sehr gut vom Team aufgenommen. Als Auszubildende habe ich eine Praxisanleiterin, die mich seit Beginn meiner Ausbildung begleitet und bei Fragen zur Seite steht. Selbstverständlich kann man auch jeden anderen um Rat fragen. Man hat bei der Caritas immer jemanden mit dem man reden kann.

Am besten gefällt mir, dass die Bewohnerinnen und Bewohner einem etwas zurückgeben. Ein Lächeln oder ein Danke – es sind vermeintliche Kleinigkeiten wie diese, die mir sehr viel Freude bereiten. Nach der Ausbildung möchte ich erstmal weiterarbeiten und dann vermutlich die Angebote der Caritas für eine Weiterbildung zur Wohnbereichsleitung nutzen. Aber da habe ich mich noch nicht festgelegt. Es gibt hier noch viele weitere Möglichkeiten, um sich aus- und weiterbilden zu lassen.“

Ein Bericht von Julia Matthes

Steckbrief

Julia Matthes

Julia Matthes, Auszubildende

Beruf:
Auszubildende in der Altenpflege (stationär)

Einsatzort:
Altenzentrum St. Norbert

Finden Sie Ihren Job im Caritasverband

Aus Liebe zum Nächsten erfüllt im Beruf – in einem starken Team, das sich mit Herz, Hand und hohem Anspruch den Menschen zuwendet und das Leben in der Region täglich ein Stück besser macht. 

Unterstützen Sie unser Team beim
Caritasverband Lünen-Werne-Sem e.V.

Weitere Erfahrungsberichte

Cookie-Einstellungen