Kreativ sein lohnt sich!
Innerbetriebliches Vorschlagswesen

Innerbetriebliches Vorschlagswesen

Die Mitarbeitenden des Caritasverbandes können sich aktiv an einer positiven Entwicklung des Verbandes beteiligen. Schließlich wissen diese am besten, was zugunsten der Arbeitsabläufe oder zum Wohle von Kunden, Patienten oder Bewohnern verbessert werden kann.

Jeder eingereichte Verbesserungsvorschlag wird gewissenhaft geprüft und von einer unabhängigen Jury bewertet. Egal, ob die Ideen etwas im Kleinen bewirken oder zu größeren Einsparungen führen – kommt es zur Umsetzung des Vorschlags, erhält der Mitarbeitende eine angemessene Prämie.

Alle Infos zum innerbetrieblichen Vorschlagswesen des Caritasverbandes Lünen-Selm-Werne finden Sie unten auf dieser Seite.

Meine Idee:

Ein Verbesserungsvorschlag kann alle Verbandsbereiche betreffen und sollte sich auf ein oder mehrere der folgenden Ziele beziehen:

  • Verbesserung der Arbeitsqualität
  • Steigerung der Zufriedenheit von Kunden / Patienten / Bewohnern
  • Verbesserung der wirtschaftlichen Situation in den einzelnen Diensten und Einrichtungen
  • Optimierung der Arbeitsabläufe und der Kommunikation
  • Verbesserung der Zusammenarbeit und Wertschätzung
  • Erhöhung der Arbeitssicherheit
  • Förderung des Umweltschutzes
  • Bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Verbesserungsvorschläge gehen über das normale Tagesgeschäft hinaus und müssen wirklich neu sein. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Vorschläge nicht berücksichtigt werden, die zu Ihrer Kernaufgabe gehören oder sich auf in Einführung befindliche Angebote beziehen. Gleiches gilt, wenn dem Vorschlag ein konkret beschriebener Arbeitsauftrag zugrunde liegt.

Beschreiben Sie in möglichst wenigen Sätzen den Ist-Zustand, die Begründung der Verbesserung und die erforderlichen Maßnahmen. Wichtig ist eine Aussage zu voraussichtlichen Nutzen oder Einsparungen durch Ihren Vorschlag. Fügen Sie gerne auch Unterlagen zur Verdeutlichung z.B. Skizzen hinzu.

Eingang
Ihr Verbesserungsvorschlag und Ihre Personaldaten werden erfasst. Sie erhalten eine Eingangsbestätigung.

Weiterleitung
Ihr Vorschlag wird an den zuständigen Bereichs- oder Einrichtungsleiter geleitet. Dieser hält ggf. mit Ihnen Rücksprache, wenn Fragen offen sind. Ziel ist ein entscheidungsreifer Vorschlag.

Entscheidung
Zweimal im Jahr entscheidet ein Gremium aus Verbandskonferenz und Mitarbeitervertretung über Realisierung, Prämierung und Prämienhöhe der Verbesserungsvorschläge.

Mitteilung
Die Entscheidung des Gremiums wird Ihnen schriftlich mitgeteilt. Die Auszahlung einer Prämie erfolgt über Ihre Gehaltsabrechnung.

Hinweis: Prämien über das Entgelt sind natürlich steuer- und
sozialversicherungspflichtig.

Haben Sie Fragen?

Wenden Sie sich gerne an Ihre Bereichs- oder Einrichtungsleitung oder schicken Sie eine E-Mail an:
vorschlagswesen@caritas-luenen.de

Postanschrift:
Caritasverband Lünen-Selm-Werne e.V.
Vorschlagswesen
Lange Straße 84
44532 Lünen

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimiertes Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, und solche, die  zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.