50 Jahre Caritasverband

Ein Jubiläum mit Herz und Hand

Für die Menschen in unserer Region

Unser Caritasverband feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Seit 1969 sind wir für die Menschen in unserem Einzugsgebiet mit vielfältigen sozialen, beratenden und pflegerischen Angeboten da, um kompetent, schnell und individuell Hilfe zu leisten. 

Am 31. Januar, dem Gründungstag unseres Verbandes, hat in der St. Marienkirche in Lünen für unsere haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter ein festlicher Gottesdienst mit anschließendem Umtrunk stattgefunden. Weihbischof Dieter Geerlings aus dem Bistum Münster feierte gemeinsam mit den beiden Lünener Pfarrern Michael Mombauer und Dr. Thomas Roddey die heilige Messe. 
Klangvoll begleitet wurde der Gottesdienst von einem musikalischen Duo aus Saxophon und E-Gitarre. Mitarbeiter des Caritasverbandes hielten die Lesung und sprachen Fürbittengebete.

So richtig gefeiert haben wir unser Jubiläum mit allen Mitarbeitern und Ehrenamtlichen am 3. Juli. Auch zahlreiche externe Gäste waren eingeladen. Im Heinz-Hilpert-Theater und anschließend im Hanse-Saal erwartete die Gäste ein abwechslungsreiches Programm. Unter anderem der renommierte Key-Note Speaker und zweifache Europameister im öffentlichen Reden Norman Gräter war zu Gast. Von der humorvollen Seite hat unseren Verband Bruno Knust betrachtet. Der Kaberettist ist im Ruhrgebiet besser bekannt unter dem Namen seiner Kunstfigur „Günna“. Durch das Programm führte die Radio-Moderatorin Edda Dammmüller. Zum Abschluss der Veranstaltung bat der bereits von vielen Caritasfesten bekannte DJ Valle zum Tanz.

Impressionen vom Jubiläumsfest

Seit unserer Gründung im Jahr 1969 bis heute hat sich viel getan in unserem Caritasverband. Von den Anfängen, als unser Gründungsvater Hans Krämer bei der Einrichtung einer Erziehungsberatungsstelle noch auf sich allein gestellt war, bis zum heutigen, erfolgreichen Sozialunternehmen mit über 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie rund 250 ehrenamtlich Engagierten. Gehen Sie mit unserem Verband auf eine kleine Zeitreise und entdecken Sie im Folgenden einige wichtige Eckpunkte unserer Entwicklung:

1969

Gründung des Caritasverbandes Lünen e.V.
Hans Krämer wird erster Geschäftsführer
Erste Dienste: Familienberatung, Kinderferien und Altenerholung

Aufbau der Gemeindecaritas beginnt

1971

Erstes Angebot von Alten-, Kranken- und Familienpflege im Bedarfsfall

1972

Umzug in die Graf-Adolf-Straße in Lünen und Entwicklung einer eigenständigen Erziehungsberatungsstelle

 

Geschäftsstelle in der Graf-Adolf-Straße

1975

Gebietsreform: Der Caritasverband Lüdinghausen wird aufgelöst. Die Städte Selm und Werne werden unserem Verbandsgebiet zugeordnet
Eine Nebenstelle in Werne wird eröffnet

1978

Eröffnung einer Nebenstelle in Selm

1981

Einweihung des Altenzentrums St. Norbert in der Laakstraße in Lünen, 50 neue Mitarbeiter werden eingestellt

1982

Erstmals Betreuung und Begleitung benachteiligter Jugendlicher bei der Berufsausbildung im
Gartenbau und später in weiteren Berufen

1983

Beginn des Haus-Notruf-Dienstes

 

Erster Hausnotrufdienst

1984

Entwicklung zahlreicher Angebote in der Erwachsenenbildung

1985

Bauliche Erweiterung der Geschäftsstelle

1987

Der Menü Service nimmt seine Arbeit auf 

1988

Eröffnung einer Nebenstelle und eines stationären Mittagstischs in Lünen-Brambauer

1989

Die Kurzzeitpflege St. Elisabeth in Selm-Cappenberg geht an den Start (bis 2016)
Erste Sprachkurse für Aussiedler

 

Unterricht bei der Caritas

1991

Die Sozialpädagogische Familienhilfe nimmt in Werne ihre Arbeit auf
Betreutes Wohnen entsteht
Der Hauswirtschaftsdienst erweitert das Angebot

1992

Eröffnung der Sozialstation für Selm und Werne in Selm

1994

Eine zentrale EDV-Anlage erleichtert erstmals die Arbeit in der Verwaltung

1999

Dr. Markus Juch wird Geschäftsführer (bis 2007)

2001

Übernahme der Betriebsträgerschaft des Altenwohnhauses St. Josef in Selm

2004

Betriebsübernahme des Altenheims St. Peter in Waltrop (bis 2011)
Eröffnung der ersten Offenen Ganztagsschule (OGS) an der Leoschule in Lünen

2006

Modernisierung und Erweiterung des Altenzentrums St. Norbert auf 123 Plätze
Eröffnung der Offenen Ganztagsschule an der Osterfeldschule in Lünen

2008

Jörg Klärner wird Geschäftsführer (bis 2011)
Eröffnung der Offenen Ganztagsschule an der Kardinal-von-Galen-Schule in Lünen

2012

Hans-Peter Benstein wird Geschäftsführer
Grundlegende Strukturreform des Verbandes: Neufassung der Satzung, der Caritasrat und Delegiertenversammlung werden erstmalig gewählt, Hans-Peter Benstein wird hauptamtlicher Vorstand
Aus Caritasverband Lünen e.V. wird Caritasverband Lünen-Selm-Werne e.V.

2013

Modernisertes Erscheinungsbild: Ein neues Logo und ein umfassendes Corperate Design entstehen. Werbliche Maßnahmen werden intensiviert

2014

Eröffnung der ersten Tagespflege in Selm

 

Mitarbeiter der Tagespflege in Selm

2015

Die Caritas Services gGmbH geht an den Start
Das Altenwohnhaus St. Josef wird in das Eigentum des Caritasverbandes übernommen. Entwicklung eines zeitgemäßen Wohngruppenkonzepts, umfängliche Umbau- und Sanierungsarbeiten beginnen

2016

Eröffnung einer eigenständigen Caritas Sozialstation in Werne

2017

Eröffnung einer eigenständigen Caritas Sozialstation in Lünen-Brambauer
Die Caritas Boutique in Lünen-Süd geht an den Start
Weitere Quartiersstandorte entstehen

2018

Beginn der Bauvorhaben „Haus der Caritas“ und „Seniorenzentrum an der Lippe“

 

Seniorenzentrum an der Lippe

2019

50 Jahre Caritasverband Lünen-Selm-Werne e.V.
Bezug des „Haus der Caritas“, Lange Straße in Lünen
Richtfest des „Seniorenzentrums an der Lippe“

Kontakt
Caritasverband Lünen-Selm-Werne e.V.

Lange Straße 84
44532 Lünen
Telefon: 02306 7004-0
Telefax: 02306 7004-1090
E-Mail: info@caritas-luenen.de