Sozialpädagogische Familienhilfe
Wir helfen gern!

Sozialpädagogische Familienhilfe in Selm und Werne

Lebenspraktische Hilfe, Beratung und Begleitung für Familien

„Sozialpädagogische Familienhilfe soll durch intensive Betreuung und Begleitung Familien in ihren Erziehungsaufgaben, bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, der Lösung von Konflikten und Krisen, im Kontakt mit Ämtern und Institutionen unterstützen und Hilfe zur Selbsthilfe geben. Sie ist in der Regel auf längere Dauer angelegt und fordert die intensive Mitarbeit der Familie.“, so erläutern Petra Hermes und Monika Schwenken ihre Arbeit, die im § 31 SGB VIII Kinder- und Jugendhilfegesetz genauso festgelegt ist.

Wenn die Schwierigkeiten im familiären Alltag nicht mehr aus eigener Kraft bewältigt werden können, besteht für Familien und Alleinerziehende in unterschiedlichen Lebensformen die Möglichkeit, diese Hilfe in Anspruch zu nehmen und beim örtlichen Jugendamt zu beantragen. Die Fachkräfte des Dienstes suchen die Familien zu Hause auf. Diese erhalten durch die fachliche Beratung und Begleitung praktische Lebenshilfe, um ihre Probleme lösen und ihren Alltag bewältigen zu können.

Wir bieten Hilfe zur Selbsthilfe!

Auch  Erziehungsbeistandschaften (§30 SGB VIII) sind in beiden Städten über den Caritasverband  möglich. Hier konzentriert sich die Hilfe vor allem auf das Kind oder den Jugendlichen. Die Fachkraft ist deshalb in erster Linie Ansprechpartner für den Jugendlichen und seine Probleme, Schwierigkeiten und Themen.

Wenn Sie Hilfe zur Erziehung von der Caritas erhalten möchten, so müssen Sie sich an das zuständige, örtliche Jugendamt als Kostenträger der Hilfe wenden und hier einen entsprechenden Antrag stellen. Das Jugendamt entscheidet über die Art und den Umfang der Hilfe.

Wie lange bekomme ich die Hilfe?
Die Hilfe wird in dem meisten Fällen für einen längeren Zeitraum von 1-2 Jahren bewilligt. Die gemeinsame Arbeit findet auf der Grundlage einer Hilfeplanung statt (§ 36 SBG VIII). Zu Beginn der Hilfe wird gemeinsam mit allen Beteiligten – Familie, Jugendamt, Fachkraft der Caritas – ein Hilfeplan erstellt.

Muss ich die Hilfe selber bezahlen?
Nein, das Jugendamt übernimmt die anfallenden Kosten für die Hilfe, nachdem es Ihre Antragstellung geprüft und bewilligt hat.

Was passiert mit den Informationen, die Sie uns anvertrauen?
Wir unterliegen der Schweigepflicht und dürfen Informationen, die sie uns anvertrauen keinesfalls an Dritte weitergeben.

Beratende Gespräche zum Thema Erziehung

  • Stabilisierung der Familie durch fachliche Begleitung
  • Förderung sozialer Kompetenzen
  • Stärkung der Erziehungsfähigkeit
  • persönliche Entlastung
  • Förderung der Persönlichkeitsentwicklung
  • Aufbau von alternativen Problemlösungsstrategien und Handlungskompetenzen
  • Krisenintervention
  • schulische und berufliche Integration
  • Entwicklung alternativer Konfliktlösungsstrategien
  • Unterstützung bei Behördengängen und beim Umgang mit Institutionen
Ihre Anprechpartnerinnen

Sie benötigen Unterstützung in Familienfragen?

Melden Sie sich bei uns!

Monika Schwenken

Monika Schwenken

Breite Str. 148
59379 Selm
Tel. 02592 2494925
schwenken@caritas-luenen.de

Petra Hermes

Petra Hermes

Südmauer 5
59368 Werne
Tel. 02389 3682
hermes@caritas-luenen.de