Caritas aktuell
Aktuelles aus dem Verbandsleben

Frischgebackener Landrat besucht Caritas

Unstimmigkeiten zum Seniorenzentrum in Selm-Bork ausgeräumt

Mario Löhr (SPD) ist frisch gewählter Landrat des Kreises Unna. Caritasvorstand Hans-Peter Benstein gehörte mit zu den ersten Gratulanten. Er traf sich mit dem scheidenden Selmer Bürgermeister am 29.09.2020 zum Gespräch in der Verbandszentrale in Lünen.

Die Themen der Wohlfahrtsverbände liegen dem künftigen Landrat Löhr am Herzen und so kamen bei dem gemeinsamen Austausch im „Haus der Caritas“ für den Kreis Unna relevante Aspekte, wie beispielsweise die Bekämpfung des Fachkräftemangels, zur Sprache. Ein wichtiges Thema – der stetig wachsende Bedarf an Pflegekräften macht einen Schulterschluss zwischen Pflegeanbietern und Kommunen erforderlich.

Ein weiterer Schwerpunkt war das geplante Seniorenzentrum der Caritas in Selm-Bork. Hatte es in letzter Zeit noch Unklarheiten über den angedachten Neubau im Zentrum von Bork gegeben, konnten diese nun ausgeräumt werden. „Die Bausubstanz wird trotz Schaffung weiterer Pflegeplätze kaum größer“, sagt Vorstand Benstein. Schließlich fällt durch die nicht mehr erforderliche Tagespflege, die inzwischen in der Hauptstraße ansässig ist, ein ganzer Gebäudekomplex weg. „Das Haus wird – wie ursprünglich geplant – nur zweieinhalb Geschosse haben und sich harmonisch in die umgebende Bebauung einfügen.“ Der Caritasverband wird den Verantwortlichen der Stadt und der Politik eine überarbeitete Planung vorstellen.

Einigkeit herrschte bei den Gesprächspartnern auch über die Wichtigkeit der zentralen Lage eines Seniorenzentrums. „Unser Bewegungsradius wird im Alter kleiner“, weiß Hans-Peter Benstein. „Umso wichtiger ist die Nähe zu Ärzten, Apotheke oder öffentlichen Einrichtungen wie der Kirche.“ Eine Planung „auf der grünen Wiese“ mache einfach keinen Sinn.

[elementor-template id="9853"]

Cookie-Einstellungen