Meine Teilnahme an der MD-Prüfung

Als Pflegefachkraft sollten sich meine Fachkenntnisse mit der Zeit weiterentwickeln. Durch die Ausbildung und verschiedene Praktika konnte ich Erfahrungen und Wissen sammeln und in meinem Beruf anwenden. Der direkte Umgang mit pflegebedürftigen Menschen ermöglichte es mir, meine Kompetenzen zu erweitern, sodass ich mein Fachwissen bei der MD-Prüfung (ehem. MDK Prüfung) unter Beweis stellen konnte.

MD-Prüfung? Was ist das?

Bei der MD-Prüfung handelt es sich um die Qualitätsprüfung durch den Medizinischen Dienst. Sie besteht aus zwei zentralen Bausteinen, die dazu dienen, die Pflegequalität über das gesamte Spektrum der Pflege hinweg zu messen und zu verbessern. Dabei unterliegen stationäre sowie ambulante Einrichtungen unangekündigten jährlichen Audits durch den Medizinischen Dienst. Die Pflegedienste hingegen werden aus organisatorischen Gründen einen Tag vorher informiert. Die Prüfungen können bis zu mehreren Tagen dauern. Dazu werden die Pflegeeinrichtungen und Pflegedienste anhand von Qualitätsindikatoren überprüft. Im Mittelpunkt der Inspektion steht die Qualität der Versorgung der Pflegebedürftigen, weshalb bei jedem/jeder zehnten Bewohner:in der Gesundheitszustand stichprobenartig überprüft wird. Auf diese Weise können die Planungen und Dokumentationen der einzelnen Pflegevorgänge begutachtet werden. Um ein einheitliches Bild zu schaffen, wird eine Befragung unter den betreuten Bewohner:innen sowie ihren Angehörigen durchgeführt.

Abschließend wird mit den geprüften Pflegediensten ein Abschlussgespräch durchgeführt, bei dem es sich um eine Befragung des Pflegepersonals in Qualitätsbereichen wie Betreuung, Alltagsgestaltung und Durchführung der Pflege handelt. Die Fachkenntnisse einzelner Pflegedienste werden anhand von Qualitätsrichtlinien benotet und ausgewertet. Ergibt die MD-Prüfung schwerwiegende Mängel und Fehlkenntnisse, werden unter Schilderung des Sachverhaltes die Landesverbände der Pflegekassen benachrichtigt.

Chantalle Götz

Ich habe meine Berufung in der Pflege gefunden

Meine Arbeit in der Pflege macht mir sehr viel Spaß, weil ich Pflegebedürftigen helfe und so ihre Lebensqualität verbessere. Umso mehr freue ich mich, bei der MD-Prüfung dabei gewesen zu sein. Es war eine sehr spannende und interessante Erfahrung, die meinen weiteren Berufsweg sowie mein Wissen bereichert hat. Gleichzeitig bin ich stolz und glücklich, mein Wissen unter Beweis gestellt zu haben und somit in der Lage bin, mehr Verantwortung zu übernehmen. Meine Anwesenheit und Unterstützung des Teams bei der Qualitätsprüfung war ein großer Schritt nach vorne, der mich persönlich bereichert hat. Es hat mein Selbstvertrauen gestärkt und bestätigt, dass ich den richtigen beruflichen Weg eingeschlagen habe. Ich möchte mich in Zukunft weiterbilden und meine Fähigkeiten weiter ausbauen, um als ambulante Pflegekraft meine Berufung, pflegebedürftigen Menschen zu helfen, konsequenter auszubauen.

Steckbrief

Chantalle Götz

Chantalle Götz

Beruf:
Examinierte Altenpflegerin

Einsatzort:
Sozialstation Lünen-Brambauer

Finden Sie Ihren Job im Caritasverband

Aus Liebe zum Nächsten erfüllt im Beruf – in einem starken Team, das sich mit Herz, Hand und hohem Anspruch den Menschen zuwendet und das Leben in der Region täglich ein Stück besser macht. 

Unterstützen Sie unser Team beim
Caritasverband Lünen-Selm-Werne e.V.

Weitere Erfahrungsberichte

Unsere Ansprechpartner*innen für Ihre Arbeit in der Pflege

Paulina Kurz

Personalwesen

Schulze-van Loon

Ausbildungsbeauftragte

Margret Banken-Konrad

Bereichsleiterin Gemeindecaritas und allgemeine soziale Dienste

Heike Homann

Leiterin Zentrale Verwaltung und Stellvertreterin Vorstand

[elementor-template id="9853"]

Cookie-Einstellungen