Die Pflege ist meine Berufung

Die Pflege ist meine Berufung. Als Pflegefachkraft kann ich mich beruflich verwirklichen, weil ich unseren Kund*innen helfen und ihre Lebensqualität verbessern kann. Der Pflegeberuf erfordert jedoch auch viel Anstrengung und die Überwindung vieler Hindernisse. Auch hat die Corona-Pandemie die Pflegearbeit auf vielen Ebenen beeinflusst. Trotzdem liebe ich meine Arbeit und Dank der großartigen Unterstützung unserer Caritas-Gemeinschaft gelingt es mir, meinen Job zu meistern. Als Arbeitgeber hilft mir Caritas Lünen-Selm-Werne, meine Fähigkeiten und Leistungen werden anerkannt. Die Wertschätzung, die wir auf vielfältige Weise erhalten, ermutigt mich immer wieder mein Bestes zu geben.

Hand in Hand mit der Caritas

Wertschätzung wird bei der Caritas Lünen-Selm-Werne großgeschrieben. Für mich ist das respektvolle Miteinander die höchste Form der Wertschätzung. Unzählige Situationen haben mir gezeigt, dass Probleme und Bedenken gesehen und mit besonderer Rücksicht und Aufmerksamkeit behandelt werden. Durch die starke Bindung im Caritas-Team haben wir eine gemeinschaftliche Atmosphäre schaffen können. Diese wird z.B. durch das gemeinsame Feiern von Festen oder auch Grill-Partys gestärkt. Ein gutes Wort, eine freundliche Tat und kleine Geschenke sind der Schlüssel zur Anerkennung. Letztendlich kommt es auf diese kleinen individuellen Gesten an, die jeden einzelnen von uns bestätigen, den richtigen beruflichen Weg eingeschlagen zu haben.

Die Caritas Lünen-Selm-Werne ermöglicht es mir, mich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln. Durch das Ablegen der MD-Prüfung konnte ich meine Fähigkeiten und Fachkenntnisse unter Beweis stellen und den nächsten beruflichen Schritt mit größerer Verantwortung wagen. Meine Arbeit und Leidenschaft wurden anerkannt und ich habe eine weitere Chance für meine berufliche Laufbahn erhalten.

Story-Motiv ,,Wertschätzung" Ch.G

Caritas zeigt und ist Nächstenliebe

Gegenseitiger Respekt und Wertschätzung für unsere Arbeit erfüllt mich mit Freude. Das positive Gefühl, Teil der Caritas-Gemeinschaft zu sein und für seinen Einsatz und seine Arbeit belohnt und gewürdigt zu werden, ist unbeschreiblich. Der Ausdruck der Nächstenliebe ist spürbar und stärkt das Miteinander. Die Wertschätzung motiviert und stärkt mein Selbstvertrauen, sodass ich zweifelsohne motivierter arbeite.

Steckbrief

Chantalle Götz

Chantalle Götz

Beruf:
Examinierte Altenpflegerin

Einsatzort:
Sozialstation Lünen-Brambauer

Finden Sie Ihren Job im Caritasverband

Aus Liebe zum Nächsten erfüllt im Beruf – in einem starken Team, das sich mit Herz, Hand und hohem Anspruch den Menschen zuwendet und das Leben in der Region täglich ein Stück besser macht. 

Unterstützen Sie unser Team beim
Caritasverband Lünen-Selm-Werne e.V.

Weitere Erfahrungsberichte

Unsere Ansprechpartner*innen für Ihre Arbeit in der Pflege

Mareike Scheurell

Personalwesen

Schulze-van Loon

Ausbildungsbeauftragte

Margret Banken-Konrad

Bereichsleiterin Gemeindecaritas und allgemeine soziale Dienste

Heike Homann

Leiterin Zentrale Verwaltung und Stellvertreterin Vorstand

Leider zu früh.

Schauen Sie bitte später vorbei.

Cookie-Einstellungen