Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.  
CONbox2
caritas
Schrift verkleinernNormale SchriftgrößeSchrift vergößern
 
 
Sie sind hier  Sie befinden sich hier:  Aktuelles
caritas
Caritas
aktuell
layout
layout
Ambulante Pflege Lünen
Ambulante Pflege Selm
Ambulante Pflege Werne
Hauswirtschaftliche Dienste
Hausnotruf
Menü-Service
Tagespflege Selm
Altenwohnhaus St. Josef
Altenzentrum St. Norbert
Kurzzeitpflege
Service Wohnen
Seniorenreisen
Senioren & Pflege
Erziehungsberatung
Flexible Familienhilfe
Sozialpädagogische Familienhilfe
Ambulante Familienpflege
Mutter-Kind-Kuren
Offene Ganztagsschulen
Familie & Erziehung
Betreuung für Asylbewerber
Migrationsberatung
Wohnberatung
Gemeindecaritas
Ehrenamt
Jetzt spenden!
Hilfen in Not
Caritas Services gGmbH
Wäscherei & Wäscheservice
Haustechnik
Gartenpflege
Integration
Der Verband
Vorstand und Caritasrat
Satzung
Unternehmenswerte
Leitlinien der Führung
50 Jahre - Mit Herz und Hand
Mitarbeitervertretungen
Ehrenamt
Netzwerk
Caritasfest 2017
Caritasfest 2018
Downloads
Über uns
Arbeiten bei der Caritas
Stellenangebote
Ausbildung
Ehrenamt
Bundesfreiwilligendienst (BFD)
Karriere
Aktuelle Meldungen
Veröffentlichungen
Archiv
Aktuelles
www.caritas-luenen.de
 
 
 

Aktuelles aus dem Verbandsleben

 
Themen
Ambulante Pflege - Sozialstationen
Asylbewerberbetreuung
Beratungsstellen
Bundesfreiwilligendienst
Caritasverband
Familienhilfe
Integration
Kleidung & Essen
Offene Ganztagsschulen
Sankt Norbert
Sant Josef
Schulsozialarbeit
Senioren & Pflege

Europawahl 2019

Ihre Stimme zählt!
  17. Mai 2019
 
 
 
Am 26. Mai 2019 entscheiden wir über die Zukunft Europas.

Wir, der Caritasverband Lünen-Selm-Werne, setzen uns für ein starkes, demokratisches Europäisches Parlament ein, dessen Abgeordnete sich für ein soziales Europa engagieren.

In der Europäischen Union haben wir alle die gleichen Rechte. Sie leiten sich aus der Unionsbürgerschaft ab. Wir haben zum Beispiel die Freiheit, in jedes Land der EU zu reisen, dort zu arbeiten und dort zu leben. Doch diese Rechte allein sind noch keine Garantie für soziale Gerechtigkeit. Sie allein tragen noch nicht zur Eindämmung sozialer Ungleichheiten bei. Deshalb brauchen wir ein starkes Europäisches Parlament, das sich für soziale Belange einsetzt und auch die entsprechenden wirtschaftlichen Grundlagen schafft.

Ein soziales und wirtschaftlich starkes Europa hängt von vielen Beteiligten ab: Den Mitgliedstaaten, der EU-Kommission, der Zivilgesellschaft, aber eben gerade auch von der Zusammensetzung des Europäischen Parlaments.

Uns als Wohlfahrtsverband ist es wichtig, dass soziale Grundsätze und Prinzipien durch die EU-Politik gestützt und Beiträge zu ihrer Umsetzung geleistet werden. Dazu gehören Dienste und Leistungen, die ein würdevolles Leben sicherstellen wie z. B. eine hochwertige und bezahlbare Gesundheitsversorgung und weitere wichtige soziale Dienste der Daseinsvorsorge, eine angemessene Grundsicherung in allen europäischen Ländern und Einkommensbeihilfen für Menschen mit Behinderung.

Wir brauchen ein Europäisches Parlament, das sich dieser Anliegen annimmt und das die Europäische Wirtschafts- und Wertegemeinschaft in einen menschenfreundlichen und menschenwürdigen Ausgleich bringt. Ein Europäisches Parlament, das demokratische Vielfalt und ein soziales Werteverständnis mit Leben füllt.

1. Das Europäische Parlament hat viel Einfluss und Wirkung
Ohne die Zustimmung des Parlaments kommen die meisten europäischen Gesetze nicht zustande. Und mehr als 70 Prozent der nationalen Gesetze beruhen auf europäischen Richtlinien und Verordnungen.

2. Das Parlament wählt den Präsidenten der EU-Kommission
Dieser überträgt den Kommissaren/-innen ihre Aufgaben und führt sie. Das Wahlergebnis entscheidet also auch über die politische Ausrichtung der Kommission. Und die Kommission entscheidet über das "Ob" und auch das "Wie" eines EU-Gesetzentwurfs.

3. Das Parlament kann sich für ein soziales Europa stark machen
Das Parlament kann sich für ein soziales Europa wirksam einsetzen. Das ist besonders wichtig, weil vorrangig wirtschaftliche Prinzipien zu den starken Grundlagen der EU zählen und soziale Gerechtigkeit sowie Solidarität als entscheidende Werte in alle Politikfelder einfließen müssen.

4. Das Parlament braucht überzeugte Demokraten/-innen
Es braucht Mitglieder mit einem europäischen Bewusstsein, die einen breiten Rückhalt in der Bevölkerung haben. Das Parlament braucht Parteien und Abgeordnete, die Europas Integration voranbringen, die zum Frieden, Wohlstand und zur Stärke Europas beitragen wollen.

Europa braucht eine hohe Wahlbeteiligung.

Machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch.

Gehen Sie zur Wahl!
 

Firmenlauf in Unna

Wir waren wieder am Start
  16. Mai 2019
 
 
 
Es ist bereits liebgewonnene Tradition: die Teilnahme unseres Caritasverbandes am AOK Firmenlauf in Unna. So fanden sich auch in unserem Jubiläumsjahr wieder zahlreiche Kollegen, die bei diesem Event zusammen sportlich sein wollten.

Rund 30 Teilnehmer machten sich gemeinsam auf den Weg zur Startlinie auf dem Rathausplatz in Unna. Sie trafen sich an zuvor reservierten Caritas-Tischen und sorgten mit den speziellen Jubiläums-Shirts und zahlreichen roten Luftballons gleich für große Aufmerksamkeit.

Das Wetter zeigte sich nicht von seiner freundlichsten Seite, was der Stimmung allerdings keinen Abbruch tat. Trotz kühl-feuchter Witterung machten sich die Kollegen gut gelaunt auf den 5,5 Kilometer langen Rundkurs.

Nachdem die Strecke absolviert war – je nach Vorliebe im Laufen oder im Walking-Stil – fanden sich nach und nach die erfolgreichen Finisher wieder am Caritas-Treffpunkt ein. Gemeinsam ließ man die Veranstaltung bei einer stärkenden Bratwurst oder einem frischen Salat ausklingen.
 

Die OGS sucht das Supermärchen

Abschluss des Märchenprojektes im Altenzentrum St. Norbert
  Lünen, den 26. April 2019
 
 
 
In der zweiten Woche der Osterferien hat der Caritasverband an der offenen Ganztagsschule der Kardinal-von-Galen-Schule ein Projekt zum Thema "Märchen" durchgeführt. Die Aktion fand mit Unterstützung der Dreikönigsstiftung statt.

Die Mitarbeiter der Caritas erarbeiteten die Grundidee des Projekts "Die OGS sucht das Supermärchen" nach der Vorlage des bekannten TV-Formats "Das Supertalent". Zwei Studenten mit Erfahrung in der Theaterpädagogik begleiteten die Märchentalente in Kleingruppen bei der Entwicklung der unterschiedlichen Darbietungen. Dabei standen die Ideen der Kinder an erster Stelle.

Ein besonderes Augenmerk galt der Kooperation mit dem Altenzentrum St. Norbert. Ein wesentlicher Bestandteil hierbei war die Einbindung der Bewohner in die abschließende Vorführung. Die Kinder hatten 4 Tage Zeit zur Erarbeitung, zur Vorbereitung und zum Proben ihrer Märchen-Show-Acts.

Am letzten Tag der Ferien war es Zeit für den großen Auftritt. Als Publikum waren die Bewohner aus St. Norbert, die Eltern der Kinder und die Dreikönigsstiftung eingeladen. Drei Bewohner des Altenzentrums bildeten die Experten-Jury.

Zur Vorführung mit tollen Kostümen und Maskeraden gehörten z.B. ein Prinzessinentanz, ein Schneewittchenrap und eine moderne Version von Hänsel & Gretel. Auch Märchensymbole aus Lego wurden gebaut und vorgestellt. Der Zauberlehrling Merlin führte als Moderator durch die Show und zeigte am Ende einen spektakulären Kartenzaubertrick.

Wie beim Supertalent gab es einen großen Sieger, der von der Jury und dem Publikum gewählt und gekürt wurde. Für jedes Kind gab es als Preis Riesenseifenblasen und eine Tüte Süßes, die Hauptgewinner erhielten zusätzlich ein Märchenspiel.

Die stolzen Kinder wurden unter tosendem Applaus von der Bühne verabschiedet. Die Bewohner des Altenzentrums erlebten einen vergnüglichen Nachmittag und waren begeistert von den Auftritten der kleinen Talente.

Fotostrecke:
 
Seite 1 von 44 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  »
 Seite: 
Ambulante Pflege

Ambulante Pflege

Unser Pflegedienst in Lünen, Selm und Werne bietet Ihnen liebevolle und individuelle Unterstützung für Ihr selbstbestimmtes Leben zu Hause.

 

Bei Fragen sprechen Sie unsere Pflegedienstleitungen oder unseren Pflegeberater gerne an!

 

Pflegedienstleitung Lünen

Gabriele Dyballa

Tel. 02306 9107-20
dyballa@caritas-luenen.de

 

Pflegedienstleitung Brambauer

Tanja Posala

Tel. 0231 729716-91
posala@carias-luenen.de

 

Pflegedienstleitung Selm

Valentina Fleer 
Tel. 02592 9732002
fleer@caritas-luenen.de

 

Pflegedienstleitung Werne

Christina Dzelilovic

Tel. 02389 5787

dzelilovic@caritas-luenen.de

 

Pflegeberater

Rüdiger Willms

Tel. 0175 5692566

willms@caritas-luenen.de

 
Welle
Caritasverband
Lünen-Selm-Werne e.V.
Lange Straße 84
44532 Lünen
Telefon: 02306 7004-0
info@caritas-luenen.de
www.caritas-luenen.de