Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.  
CONbox2
caritas
Schrift verkleinernNormale SchriftgrößeSchrift vergößern
 
 
Sie sind hier  Sie befinden sich hier:  Aktuelles
caritas
Caritas
aktuell
layout
layout
Ambulante Pflege Lünen
Ambulante Pflege Selm
Ambulante Pflege Werne
Hauswirtschaftliche Dienste
Hausnotruf
Menü Service
Tagespflege Selm
Altenwohnhaus St. Josef
Altenzentrum St. Norbert
Kurzzeitpflege
Service Wohnen
Seniorenreisen
Senioren & Pflege
Erziehungsberatung
Flexible Familienhilfe
Sozialpädagogische Familienhilfe
Ambulante Familienpflege
Mutter-Kind-Kuren
Offene Ganztagsschulen
Familie & Erziehung
Betreuung für Asylbewerber
Migrationsberatung
Wohnberatung
Gemeindecaritas
Ehrenamt
Jetzt spenden!
Hilfen in Not
Caritas Services gGmbH
Wäscherei & Wäscheservice
Haustechnik
Gartenpflege
Integration
Der Verband
Vorstand und Caritasrat
Satzung
Unternehmenswerte
Leitlinien der Führung
Mitarbeitervertretungen
Ehrenamt
Netzwerk
Caritasfest 2017
Caritasfest 2018
Downloads
Über uns
Arbeiten bei der Caritas
Stellenangebote
Ausbildung
Ehrenamt
Bundesfreiwilligendienst (BFD)
Karriere
Aktuelle Meldungen
Veröffentlichungen
Archiv
Aktuelles
www.caritas-luenen.de
 
 
 

Aktuelles aus dem Verbandsleben

 
Themen
Ambulante Pflege - Sozialstationen
Asylbewerberbetreuung
Beratungsstellen
Bundesfreiwilligendienst
Caritasverband
Familienhilfe
Integration
Kleidung & Essen
Offene Ganztagsschulen
Sankt Norbert
Sant Josef
Schulsozialarbeit
Senioren & Pflege

Walkability in Selm-Bork

 
  Selm, den 07. Juni 2018
 
 
 
Das Quartiersmanagement der Caritas in Selm hatte Bewohner aus Bork sowie die Städteplanerin Dr.-lng. Minh-Chau Tran und ihr Team von der Uni Duisburg-Essen eingeladen, um die Fußgängerfreundlichkeit (Walkability) im Ort zu prüfen. Unter anderem die Breite der Gehwege, mögliche Hindernisse und vorhandene Sitzgelegenheiten sollten unter die Lupe genommen werden.

Am 7. Juni traf sich die Gruppe zum Aktionstag in der Stephanuslaube. Zur "Datensammlung" ging es dann bei schönstem Sommerwetter vor die Tür: die Teilnehmer gingen, jeweils mit einem Tablet und passenden Fragen zur Strecke ausgestattet, eine vorher festgelegte Route ab. Schnell fanden sie ein paar Stellen, an denen es hakt. "Ich muss sagen - im Dorf ist es schwierig für Fußgänger", sagte zum Beispiel Siegfried Gründkern. Er ist 77 Jahre alt und nicht mehr ganz so gut zu Fuß. Als Fußgänger müsse man auf der Hauptstraße teilweise auf dem Bürgersteig den Autos Platz machen, damit der Verkehr weiter fließen kann.

Ulrich Megelkamp (62), der seit drei Jahren auf einen Rollstuhl angewiesen ist, weiche deshalb kurzerhand auf die Straße aus und setze erst an einem abgesenkten Bordstein wieder zurück auf den Fußgängerweg. "Es gibt hier schon so manche Stellen", sagte er und deutet mit einer Handbewegung an, dass es an denen für Rollstuhlfahrer eng werden kann. Grundsätzlich, so sagte er, gefalle ihm das ruhige Bork aber sehr gut.

"Hier am Kreisverkehr zum Beispiel", sagte Expertin Minh-Chau Tran am Ende der Route an der Netteberger Straße, "fehlen eindeutig Zebrastreifen für die Fußgänger." Gerade auch, weil sich an dieser Stelle der einzige Nahversorger des Ortsteils befinde - da sollte es für die "Schwächsten" im Verkehr, also die Fußgänger, eigentlich besonders freundlich sein.

Die Ergebnisse der Untersuchung werden, so erklärte der Quartiersmanager Rüdiger Wilms, in Form eines Berichts der Stadt Selm übergeben und im September oder Oktober auch noch einmal öffentlich vorgestellt.
 

AOK Firmenlauf in Unna

Der Caritasverband war wieder dabei!
  17. Mai 2018
 
 
 
Auch in diesem Jahr ging es wieder auf die schon bekannte 5,5 km lange Strecke durch die Innenstadt von Unna. Die Strecke ist bewusst in der Länge beschränkt, um auch Läufern mit weniger Erfahrung die Teilnahme an dem Firmenlauf zu ermöglichen.

Rund 5.000 Teilnehmer zählten die Veranstalter, die sich bei bestem Läuferwetter auf dem Rathausplatz trafen. Auch der Caritasverband Lünen-Selm-Werne war wieder mit zahlreichen sportbegeisterten Mitarbeitern am Start. Die Kollegen trafen sich im Vorfeld, reisten gemeinsam in Caritas-Bullis an und waren dank eines vom Verband zur Verfügung gestellten Getränke-Bollerwagens bestens gerüstet.

"Mit Spaß statt Tempo" lautet das Motto des jährlich stattfindenden "Laufens für das Betriebsklima" und da tat das anfängliche Gedränge aufgrund der hohen Teilnehmerzahl an der Startlinie der guten Stimmung unter den Teilnehmern keinen Abbruch. Gut gelaunt und ohne Zeitdruck erreichten unsere Läufer das Ziel und damit den Beginn der beliebten After-Run-Party.

Fotostrecke:
 

Coole Kids im Hip Hop Fieber

 
  Lünen, den 14. Mai 2018
 
Spaß bei Jung und Alt (Foto: Ruhrnachrichten, M. Ahlers)
 
 
In den Osterferien fand in den Offenen Ganztagsschulen des Caritasverbandes ein Hip Hop Workshop statt. Ermöglicht wurde der Workshop durch die Dreikönigsstiftung.

Die Leitidee des Projektes war das Entgegenwirken der zunehmenden Bewegungsarmut der heutigen Kindergeneration. Deshalb wurde ein motivierendes Bewegungsprojekt angeboten, dass den Zeitgeist "Hip Hop" aufgriff.

20 Kinder unserer OGS Einrichtungen trafen sich täglich zum Tanzworkshop, um Schritt für Schritt unter professioneller Anleitung eine gemeinsame Choreographie einzustudieren. Außerdem konnten die Kinder Ihrer Kreativität freien Lauf lassen, indem sie eigene Bühnenoutfits kreierten.

Bereits beim Frühlingsfest im Altenzentrum St. Norbert am 2. Mai hatten die Hip-Hop-Kids einem begeisterten Publikum erfolgreich ihr Können präsentiert. Nun stand die Aufführung des Tanzprogramms vor den Bewohnern des Service Wohnen "Cappenberger Straße" an. Wie schon in vergangenen Projekten waren die Kinder mit großem Eifer bei der Sache und die generationsübergreifende Veranstaltung war ein krönender Abschluss für alle Beteiligten.

Nachtrag: Und noch einmal bot sich den Tanztalenten die Chance für die große Bühne. Das Multikultifest am 30.6. stellte den Rahmen für eine weitere Vorführung vor professioneller Kulisse.

Fotostrecke:
 
Seite 1 von 41 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  »
 Seite: 
Ambulante Pflege

Ambulante Pflege

Unser Pflegedienst in Lünen, Selm und Werne bietet Ihnen liebevolle und individuelle Unterstützung für Ihr selbstbestimmtes Leben zu Hause.

 

Bei Fragen sprechen Sie unsere Pflegedienstleitungen oder unseren Pflegeberater gerne an!

 

Pflegedienstleitung Lünen

Christina Dzelilovic

Tel. 02306 9107-20
dzelilovic@carias-luenen.de

 

Pflegedienstleitung Brambauer

Tanja Posala

Tel. 0231 729716-91
posala@carias-luenen.de

 

Pflegedienstleitung Selm

Valentina Fleer 
Tel. 02592 9732002
fleer@caritas-luenen.de

 

Pflegedienstleitung Werne

Silke Mohr

Tel. 02389 5787

mohr@caritas-luenen.de

 

Pflegeberater

Rüdiger Willms

Tel. 0175 5692566

willms@caritas-luenen.de

 
Welle
Caritasverband
Lünen-Selm-Werne e.V.
Graf-Adolf-Straße 23-25
44534 Lünen
Telefon: 02306 7004-0
info@caritas-luenen.de
www.caritas-luenen.de