Caritas aktuell
Aktuelles aus dem Verbandsleben

Feierliche Einweihung der neuen Kapelle

St. Josef hat wieder ein Zuhause

Festlicher Gottesdienst mit Weihbischof Dieter Geerlings (M.), Claus Themann (l.) und Andreas Floringer (r.)

Die Fertigstellung der neuen Kapelle im Altenwohnheim St. Josef hatte sich immer wieder verzögert, nun war es endlich so weit. Das neue Gotteshaus konnte am Samstag, den 24. März von Weihbischof Dieter Geerlings aus Münster standesgemäß eingeweiht werden.

Beim Einzug wurden einige sakrale Gegenstände aus ihrem vorübergehenden Zuhause, dem Jugendheim, in die Kapelle getragen, darunter auch zwei Figuren, die bereits in der Josefkirche gestanden hatten.

Nach der Segnung von Kapelle und Altar durch Weihbischof Geerlings sprach Pfarrer Claus Themann in seinem Gottesdienst von der schweren Zeit ohne Gotteshaus: „Dem Gemeindebezirk fehlte nach dem Abriss der Josefkirche das Herz.“ Umso erfreuter zeigte er sich über die rechtzeitige Einweihung noch vor den Ostertagen.

Nach dem Gottesdienst hob Hans-Peter Benstein, Vorstand des Caritasverbandes, die zukunftsweisende Entscheidung beim Bau der Kapelle hervor. „Wir als Altenwohnhaus möchten uns immer mehr öffnen und die Verbindung der Kapelle mit dem neuen Café bietet eine gute Möglichkeit: In der Kapelle den Gottesdienst feiern und anschließend im Café klönen. So soll es sein.“

Fotostrecke

Cookie-Einstellungen