Caritas aktuell
Aktuelles aus dem Verbandsleben

Schützenfest in der Tagespflege

Caritas feiert besonderes Event mit ihren Gästen

Eigentlich hatte man bei der Tagespflege Am Weiher geplant, einen Ausflug zum Schützenschießen zu unternehmen. Auch ein Besuch des diesjährigen Schützenkönigs Benedikt Hülsbusch war angedacht. Leider machte Corona dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung.

Aber so einfach lässt man sich den Spaß in Bork nicht nehmen. Unter dem Motto: „Wenn wir nicht zum Schützenfest können, holen wir das Schützenfest zu uns!“ feierte die Caritas mit ihren Gästen am 26.08. in der Tagespflege ihr eigenes Schützenfest.

Für die Veranstaltung waren die Räumlichkeiten in der Hauptstraße festlich grün/weiß geschmückt. Der obligatorische Schützenvogel durfte natürlich nicht fehlen und zierte zum Anlass passend eine Wand.

Statt, wie beim richtigen Schützenfest üblich, den Vogel abzuschießen, übten sich die Gäste im Dosenwerfen. Die Senioren waren dabei sehr motiviert und es gab keine Verlierer. Alle Teilnehmer erhielten nach dem Wettkampf eine Urkunde. Zum Mittag gab es zünftig wie auf der Schützenwiese Currywurst mit Pommes, wie es viele noch von früher kennen.

So gab die Feier auch Anlass für ausgiebige Gespräche über Erlebnisse aus der Vergangenheit. „Ich war schon vor 38 Jahren mit meinem Mann im Hofstaat des damaligen Schützenkönigs“, plaudert Agnes Göke aus dem Nähkästchen. „Ich denke gerne an die Zeit zurück und treffe mich heute noch gerne mit den Bekannten von damals, soweit das möglich ist.“

Agnes Göke war an diesem Tag das erste Mal nach dem Lockdown wieder in der Tagespflege. Das Schützenfest war ein toller Wiedereinstieg für sie.

Cookie-Einstellungen