Caritas aktuell
Aktuelles aus dem Verbandsleben

Naturdetektive on tour

Urlaub in der Schule: Herbst 2019

Das Projekt „Urlaub in der Schule“ fand bereits im 7. Jahr am Hauptstandort der Osterfeldschule in Lünen statt. „Naturdetektive on tour“ lautete das diesjährige Motto des Projekts der Schulsozialarbeit.

In der ersten Herbstferienwoche ging es mit insgesamt 30 Kindern und Erwachsenen bei herbstlichen Temperaturen raus in die Natur. Mit einem gemütlichen Frühstück starteten alle gemeinsam in einen abwechslungsreichen Tag.  Kennlernspiele, Fallschirm-Aktionen, Tauziehen, ein spannender „Drei-Bein-Lauf“ und vieles mehr sorgten im Anschluss für eine ausgelassene und fröhliche Atmosphäre.
Nachdem sich alle Kinder und Erwachsene ausgepowert hatten wurden gemeinsam herbstliche Turnbeutel gestaltet. Nach dem Mittagessen stand ein Herbstspaziergang zum „Gahmener Hof“ auf dem Plan. Dort angekommen durften Kinder und Erwachsene hautnah das Leben und Arbeiten auf dem Bauernhof erfahren. Gemeinsam wurde der Bauernhof besichtigt, Schweine und Kälber beobachtet und die Kühe gefüttert. Das Highlight des Nachmittags war, dass jedes Kind einzeln auf dem riesigen Traktor sitzen durfte. Zum Abschluss spielten die Kinder auf dem Bauernhofspielplatz und stärkten sich mit hofeigener Fleischwurst für den Rückweg.

Am Mittwochmorgen bereiteten alle gemeinsam das Picknick für den Ausflug in die „Waldschule Cappenberg“ vor. Nach dem gemeinsamen Frühstück wurden Brötchen gebacken, Rohkost geschnitten und Brottüten bemalt. Los ging es in Fahrgemeinschaften zum Cappenberger Wald. Dort angekommen ging es ausgestattet mit Regenjacke und Gummistiefeln und dem Waldlehrer Andreas für vier Stunden in den Wald. Die Kinder endeckten ein Tipi-Dorf, welches direkt von ihnen erobert und in Teamarbeit weiter bebaut wurde. Des Weiteren wurden Tongesichter an Baumstämmen gestaltet, gemeinsam gepicknickt, in Matschlöcher und Pfützen gesprungen, die Ruhe im Wald genossen und Insekten gesucht. Auch ein Feuersalamander wurde von einem Eltern-Kind-Team entdeckt. Nach einem sonnigen Herbsttag im Wald fuhren alle ausgelassen und müde nach Hause.

Mit einer Sondervorführung im „Cineworld Lünen“ startete der letzte Projekttag. Zurück an der Schule ging es kreativ weiter. In Teamarbeit gestalteten die Kinder mit ihren Eltern herbstliche Windlichter, gruselige Kürbisgesichter, Herbsttiere aus Ton und einen Bilderrahmen aus Ästen mit einem Erinnerungsfoto. Beim gemütlichen Kaffee trinken gingen erlebnisreiche Ferientage in der Schule zu Ende.

Auch dieses Projekt hat wieder bewiesen, dass Quartiersarbeit einen hohen Stellenwert hat, auch bei herbstlichen Temperaturen Zeit mit der Familie in der Natur verbracht werden kann und einige Eltern der neuen Schulanfänger in die Schulgemeinschaft integriert werden konnten.