Caritas aktuell
Aktuelles aus dem Verbandsleben

Mini-Journalisten hoffen auf großen Zeitungspreis

Bewerbung zum Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" nach Hamburg unterwegs

Mit Stolz in den Augen stellen die kleinen Journalisten ihre zweite Ausgabe vor.

Nach der Nummer eins im letzten Sommer kommt nun die zweite OGATA-NEWS etwas früher und sehr professionell heraus. Doch das hat seinen guten Grund: Die Nachwuchsjournalisten hatten nach ihrer letzten Ausgabe erfahren, dass das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ Schülerzeitungen auszeichnet und schon war der Ehrgeiz geweckt. Nun galt es natürlich den Einsendeschluss der Ausschreibung einzuhalten.

Aber das war kein Problem für die 30 (!!!) kleinen Profis. Sie arbeiteten Tag und Nacht. In ihrer Zeitung verkünden sie sogar, dass 5000 Bleistiftspitzen abgebrochen sind, 10.000 Blätter verbraucht und 1000 Ideen diskutiert wurden. Dabei war die Laune immer gut.

Besonders zu beachten sind die professionellen Interviews der VIPs, egal ob Weihbischof Dieter Geerlings aus Münster, Vorstand des Caritasverbandes Hans-Peter Benstein, Schulleitung des KvG Thomas Grote, oder der Heimbeirat des Altenzentrums St. Norbert. Jeder musste Rede und Antwort stehen.

Durch die OGATA-NEWS, welche von Eltern, Lehrern und allen Schüler durch eine Spende erworben werden konnte, sind jetzt alle auf den neusten Stand über das OGATA-Leben und wofür sich Grundschulkinder so interessieren. Von einer Rätselecke bis zum Sportteil über Streitschlichtertipps ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Die Nachwuchsjournalisten sind schon ganz gespannt, ob ihr Einsatz belohnt wird und einige von ihnen vielleicht sogar am 17. Juni 2013 an der feierlichen Siegerehrung im Hamburger SPIEGEL-Haus teilnehmen dürfen.

Wir drücken die Daumen!

5. Dezember: Deine Hilfe wird benötigt

Das Coronavirus bestimmt seit nun fast einem Jahr unseren Alltag. Besonders Menschen mit Vorerkrankungen oder ältere Menschen sind auf Hilfe und Solidarität angewiesen. Ob Sie für den Caritasverband ehrenamtlich tätig werden möchten oder Hilfebedürftigen in unserer Region unterstützen: Zu tun gibt es immer was.
Sie haben nicht die nötige Zeit und möchten trotzdem helfen? Unser Spendenkonto z. B. für bedürftige Familien oder die Bekämpfung von Altersarmut lautet: DE60 4726 0307 0010 7318 10
Der heiße Draht zu unserem Bereichsleiter Ehrenamt & Fundraising Rolf Leimann: 02036 7004-1130, leimann@caritas-luenen.de

Cookie-Einstellungen