Caritas aktuell
Aktuelles aus dem Verbandsleben

„Happy“ am Set

DiCV-Münster sponsert Video-Dreh

Musik, Musik, Musik

Die Uhren des Arbeitstages einer Sozialpädagogin tickten am 26. November einmal ganz anders als sonst. Margret Banken-Konrad hatte diesen Tag mit ihren Teams wochenlang akribisch vorbereitet. Um 12:00 Uhr des Tages wurde mit dem bekannten Lüner Regisseur Michael Kupczyk und seiner Assistentin Constanze Sewing das Drehbuch erarbeitet:

– Einsatzplanung der 30 Kinder
– Die Gesamtgruppe
– Kleingruppeneinteilung von jeweils 1 bis 8 Kindern
– Zeitplanung
– Festlegung der 22 Drehorte
– Einteilung der Drehorte
– Einsatz der Schulleitungen
– Einsatz des OGS-Teams
– Ablaufschema.

Während der Planung kamen immer wieder aufgeregte Kinder, die den Drehstart nicht erwarten konnten, schon ein paar Tanzschritte zeigten oder Pharrel Williams Lied „Happy“ trällerten. Die Sonne nahm ihren Job an diesem Novembertag sehr ernst und strahlte die ganze Zeit auf das Filmteam herab.

Dann um 13:00 Uhr fiel die erste Klappe. Die Kinder hatten drei Wochen lang mit der Tanzlehrerin Jenny Brzenska von der Tanzschule Falk ihre Schritte eingeübt und zeigten stolz das Ergebnis. Den ganzen Tag über wurden sie nicht müde, ihr Können an 22 Drehorten zu zeigen. Beim Zug durch Lünen zu den unterschiedlichsten Locations zog das Filmteam manche Blicke auf sich. Gegen 15:30 Uhr durften dann die drei Schulleiter ihr tänzerisches Können beweisen und als letztes das OGATA-Team.

Den ganzen Tag über beeindruckte Michael Kupczyk mit seiner Professionalität, seinen Inszenierungsideen und seiner Freude an der Arbeit. Am Ende des Tages gab es lauter müde „Happy-Kinder“, stolze Eltern, ein zufriedenes OGATA-Team, eine begeisterte Sozialpädagogin und ein glückliches Drehteam.

Möglich machte dieses Video das Projekt „Lampenfieber“ vom DiCV-Münster, der dieses als Unterprojekt für seine Standorte sponserte. Und das Ergebnis ist grandios. Vielen Dank an Michael Kupczyk!

Fotostrecke